Hass

19
Mai
2009

Lang ist es her

Ja, ja, so vergeht die Zeit. Und wie genau hat man sie verbracht? Richtig, im Web 2.0 Gesülze der ganzen internetverliebten Idioten, die auf Facebook ihre Freunde zählen um dann bei diesem virtuellen Schwanzvergleich ganz oben zu stehen.

Herzlichen Glückwunsch, und wer steckt mittendrin? Richtig, ich nämlich.

Sicherlich könnte man sich komplett davon abwenden, aber das geht irgendwann dann nicht mehr, wenn Menschen nicht mehr über E-Mails, sondern über Twitter kommunizieren. Wenn das die einzige Möglichkeit bleibt, Freunde oder Kollegen anzusprechen, hat man ein bitteres Ende erreicht.

Nun gut. Damit hätte ich mich für heute mal wieder gut ausgequatscht. Ich hasse dieses Internet.

29
Jan
2009

LinkedIN ist ein Monster

Tut mir leid, ich wurde ein bisschen vom Nörgeln abgehalten, weil ich ja "nebenbei" noch arbeite - und nicht wie andere Menschen schon professionell "blogge", was ja im Prinzip auch kein Mensch braucht..

Jedenfalls habe ich wieder so eine Glanzleistung der Social Web Szene durchmachen müssen, nämlich bei LinkedIN, dem Arbeitsweltenmonster.

LinkedIN ist das amerikanische bzw internationale Äquivalent zu Xing, nämlich eine Plattform für berufliche Profile. Ich wollte mich mal anmelden um zu sehen, was ich damit dann machen kann, also ob es tatsächlich nützlich wäre.

Dumm gelaufen- denn beim Einloggen mit meiner Email und drei Sekunden zu wenig Konzentration hatte das fürchterliche Programm an ALLE meine Email Kontakte eine Einladung verschickt- inklusive meiner Englischlehrerin aus der 3. Klasse, der T-Mobile Buchhaltung und meinen Chefs bei der Arbeit.

Herzlichen Glückwunsch, damit haben sich nun hundert Leute an mich erinnert, die bestimmt schon lange glaubten, dass ich tot sei- und es wäre auch besser so gewesen.

21
Jan
2009

Aufschiebetaktiken

Das schlimmste an Communities wie Twitter oder Digg, die eigentlich bestimmte Zwecke erfüllen sollen, ist die Art, wie man seine Arbeit dadurch vernachlässigt. Im Ernst: wer im Büro am PC sitzt, der verbringt doch die meiste Zeit nur noch damit, zu twittern, sich Fotos auf StudivZ anzusehen oder sonstirgendwas unproduktives. Wenn das die Chefs wüssten, sähe es in der Wirtschaft sogar noch schlechter aus- aber hauptsache, alle nörgeln rum, und jeder beschäftigt sich mit irgendeinem Rotz!

So hat man auch keine Freunde mehr in der Firma, die für einen gerade stehen können- warum auch? Man sammelt ja schon virtuell...


Blog Webkatalog

19
Jan
2009

Communitys sind für Weicheier

Ich hasse Communities. Ich hasse Gruppen. Ich hasse StudiVZ, Facebook, MySpace und den ganzen anderen Ramsch, der sich im Laufe des Web 2.0 Hypes entwickelt hat. Es ist eine Schande für das Internet, dass Web 2.0 nur noch als eines bezeichnet wird: Community. Dabei ist es viel mehr.

Aber weil ich so effizient in allem bin, werde ich mich nicht auf die Vorteile konzentrieren, sondern meinen Hass bündeln und auf die ganzen unfähigen Idioten richten, die nicht wissen, wie man Emails schickt, und dass Diashows auch Online nur noch nerven.

Wer sich mir anschließen möchte, darf das gerne tun.
Adios und lasst mich in Ruhe.
logo

Fratzenbuch/SpastiVZ

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Das lässt Prepaidkunden-Herzen...
... denn nun bietet Apple das iPhone auch ohne Vertragsbindung...
lästerbacke - 27. Okt, 13:15
Werde zum Unikat!
Ich war am Wochenende auf einer Party..allein... zwischen...
lästerbacke - 27. Sep, 14:57
Acht Augen beobachten...
Muahh...lang lang ist`s her und ich bin doch wieder...
lästerbacke - 24. Sep, 11:58
Citymap
Ich war neulich mal wieder im Netz stöbern, weil...
lästerbacke - 23. Jul, 12:42
Urlaub und Kurzreisen
Man kann sich ja gar nicht genüg über Twitter...
lästerbacke - 16. Jun, 11:15

Suche

 

Status

Online seit 3193 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Okt, 13:15

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Empfehlungen
Hass
Langeweile
Mit Begründung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren